Warum moewen bloggen.

Ein Blog ist Kontakt, ist Austausch, ist interaktives Medium, ist aktuelle Information. Und genau das möchten wir mit unserem Blog erreichen. In unserem Blog schreiben wir über spannende Projekte, über Themen, die in der Luft liegen, über unsere Erfahrung, über Inhalte, die wir interessant und anregend finden. Wir beschreiben, was wir unter Beratung verstehen, warum wir die Begleitung von Veränderungsprozessen so wichtig finden – und natürlich warum unser Blog Unternehmenssupervision heißt. Kurz: Wir schreiben, was uns bewegt. Und wir freuen uns auf Ihr Feedback. Bis bald.

Die Veranstaltung mit Film und Austausch war erfolgreich und inspirierend.

40 Menschen hatten sich in der vergangenen Woche am 20.09.2016 zum Film- und Dialogabend im Technologiezentrum Wuppertal W-tec versammelt, um gemeinsam den Film «AUGENHÖHEwege» zu sehen und sich anschließend über diesen Ansatz der Zusammenarbeit am Arbeitsplatz auszutauschen: eine gelungene Veranstaltung zu einem zukunftsentscheidenden Thema für Unternehmen mit kompetenten Teilnehmenden.

(Bildquelle: eigenes Material)

Weiterlesen ...

Artikel in der Blogreihe «Umgang mit Konflikten»

Konflikte gehören zum Leben, wie weinen und lachen. Es gibt kein Leben ohne Konflikte. Wir sind geprägt durch unsere Biographie und Lebenserfahrung. Wie sind Ihre Selbstbeobachtungen ausgefallen? Ich bin gespannt auf Ihre Erfahrungen. Heute der 3. Teil in der Reihe über die eigene Freiheit.

Weiterlesen...

Struktur vs. Beweglichkeit in Unternehmen

Ein digitales Gespräch zwischen Lioba Heinzler, moewe Beratung in der Arbeitswelt (Wuppertal), und Meike Kranz, 123effizientdabei.de aus Hannover.

Themen rund um die Arbeitswelt eint die beiden Gesprächspartnerinnen – hier lesen Sie unser Gespräch.

(Bildquelle: «Bewegung» by Chris R. via flickr (CC BY 2.0) – keine Bildbearbeitung | no changes made)

Weiterlesen ...

Binden Sie keine rote Schleife drum, es bleibt ein Konflikt.

Weiterlesen...
08. September 2016|moewe Team

“Sonnenschein wirkt köstlich, Regen erfrischt, Wind rüttelt auf, Schnee erheitert. Wo bleibt da das schlechte Wetter?” (John Ruskin 1819-1900)

Hab Sonne im Herzen – oder: entspannt bleiben ...

Wenn wir entspannt sind, nehmen wir die Hürden des Alltags leichter. Selbst überraschende Ereignisse werden zu Aufgaben, die es zu meistern gilt. Der Volksmund sagt: “Hab Sonne im Herzen.” — Wir sagen: “Bewahren Sie sich Ihre Sommersonne und nehmen Sie die Leichtigkeit mit in den Alltag.”

Gelassenheit ist weniger eine Frage der äußeren Umstände als der inneren Einstellung. Das ist wie mit dem Wetter: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung. – Wenn Sie Menschen führen und sich “passendere Kleidung” wünschen, schauen Sie doch vorbei:

20.09.2016 um 17:30
Film- und Dialogabend
«AUGENHÖHEwege»
Technologiezentrum Wuppertal W-tec

Da gibt’s Informationen, frische Ideen, neue Ansätze und Austausch gratis. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme via augenhoehe-wuppertal.de

In diesem Sinne: Einen guten Start in den Alltag und Sonne im Herzen.

Ihr moewe-Team
Lioba Heinzler und Sabine Wengelski-Strock
• Supervisorinnen DGSv
• Coaches für Veränderung

Warum lieben manche die Harmonie und andere das Kampfgetümmel?

Artikel in der Blogreihe «Umgang mit Konflikten»

Konflikte gehören zum Leben, wie weinen und lachen. Es gibt kein Leben ohne Konflikte. Wir sind geprägt durch unsere Biographie und Lebenserfahrung. Wie sind Ihre Selbstbeobachtungen ausgefallen? Ich bin gespannt auf Ihre Erfahrungen. Heute Teil 2.

Weiterlesen...

Als Chefin beste Freundin sein wollen?

Damit fahren Sie die Teamarbeit an die Wand!

Artikel in der Blogreihe «Führen und Leiten»

Ich habe schon mit unzählig vielen Leitungs- und Führungskräften und ihren Teams gearbeitet. Alle sind natürlich unterschiedlich und individuell. Trotzdem fallen mir immer wieder Gemeinsamkeiten auf. Heute verrate ich Ihnen eines der größten Missverständnisse von ChefInnen, über das ich mich ehrlich gesagt immer wieder aufregen kann.

(Bildquelle: «Respekt» by Stephanie Kroos via flickr, CC BY-SA 2.0 | no changes – keine Änderungen)

Weiterlesen ...