Warum moewen bloggen.

Ein Blog ist Kontakt, ist Austausch, ist interaktives Medium, ist aktuelle Information. Und genau das möchten wir mit unserem Blog erreichen. In unserem Blog schreiben wir über spannende Projekte, über Themen, die in der Luft liegen, über unsere Erfahrung, über Inhalte, die wir interessant und anregend finden. Wir beschreiben, was wir unter Beratung verstehen, warum wir die Begleitung von Veränderungsprozessen so wichtig finden – und natürlich warum unser Blog Unternehmenssupervision heißt. Kurz: Wir schreiben, was uns bewegt. Und wir freuen uns auf Ihr Feedback. Bis bald.

Sommerzeit ...

… die Seele baumeln lassen, andere Eindrücke gewinnen, den Alltag hinter sich lassen …

Genau damit bin ich gerade beschäftigt. Danach (ab dem 9. August 2016) lesen Sie gern wieder von mir. Mit einer neuen Blogserie zum Thema: Umgang mit Konflikten. Ich freu mich schon darauf, aber wie gesagt – jetzt ist erst einmal PAUSE angesagt.

Herzliche Grüße aus OFF,
Ihre Sabine Wengelski-Strock

  •  Supervisorin DGSv
  • Gruppenanalytikerin GPP
  • Coach für Veränderungsprozesse

(Bildquelle: eigenes Material)

Welche Fähigkeiten braucht eine Leitungsperson, eine Führungskraft heute?

Ich arbeite seit 20 Jahren mit Führungskräften und dem Nachwuchs von Führungskräften. Ich arbeite mit jüngeren und älteren, mit Männer und Frauen und in verschiedenen Branchen. Ich habe unzählige klassische Seminare zur Führungskompetenz durchgeführt und ebenso viele Coachings mit einzelnen Führungskräften oder Leitungssupervisionen in Gruppen. In der Hälfte der Aufträge arbeitete ich auch mit den Teams, so dass ich auch direkte Rückmeldung bekam, was für die Teammitglieder für eine stressfreie Zusammenarbeit hilfreich war oder was Widerstände auslöste.

(Bildquelle: «Treue und Liebe» by Metropolico.org via flickr, CC BY-SA 2.0 | no changes - keine Änderungen)

Weiterlesen...

Fast ein Jahr lang haben Sie, lieber Leser, liebe Leserin und ich hier im moewe-Blog eine Serie zum Thema Veränderung „gedreht“. Unsere Erkenntnis? Es sind die vielen kleinen Einzelschritte die gut beachtet werden wollen, damit ein Changeprozess gelingen kann und nicht im Nirwana endet. Damit sind Höhen und Tiefen verbunden, Fortschritte und hie und da eine Rolle rückwärts, Zwischenerfolge und die permanente Veränderung. Wir fassen zusammen: Eigentlich passiert Change immer, permanent sozusagen – nur wir nennen es oft nicht so und gehen häufig auch nicht so systematisch vor.

Weiterlesen...

Für mich fehlen fünf …

Einer der drei entscheidenden Schritte für langfristigen Erfolg ist das TUN. Ich kann eine umfassende Vision entwickeln und die tollsten Ziele setzen: Wenn ich nicht ins Handeln komme, passiert letztlich nichts. Und auch beim dritten Schritt meines Fokusprogramms, der Auswertung und Reflexion, ist mein Frust schon vorprogrammiert, weil das, was ich mir vorgenommen habe, nicht real wurde.

Weiterlesen...

Schicken Sie Ihre Gedanken auf Reisen!

Ihr Arbeitstag ist komplex und Ihnen schwirrt der Kopf – doch die Zeit für eine ausgiebige Pause fehlt? Kein Problem: Mit diesem Tipp aus unserer Reihe sorgen Sie für eine kurze Unterbrechung und können sich danach wieder fokussiert Ihrer Arbeit widmen. Heute schicke ich Sie auf eine kleine Reise, Sie verreisen doch sicherlich genauso gern wie ich.

Weiterlesen...